HOME   Wildarten   Jagdlnder   Allgemeines   Kontakt    Deutsch   Franais   English  
DETAIL: Wildart Python (Python regius)

JagdlnderPython
  • Kamerun

  • Wildart

    Python


    Vorkommen

    Afrika, Asien und Australien


    Beschreibung

    Die Knigspython wurde zum ersten Mal Anfang des 19. Jahrhunderts wissenschaftlich beschrieben, und zwar unter dem Namen Boa regia. Erst mehr als 40 Jahre spter wurde sie in die Gattung Python eingereiht. Aus dem Namen Boa regia wurde Python regius. Der Ursprung des Gattungsnamen ist in der griechischen Mythologie zu finden; dort war Python ein schlangenhnlicher Drache.

    Der Artname regius bedeutet kniglich. Der Knigspython wird auch Ball Python genannt, da sich das Tier zur Abwehrhaltung einkugelt und so den Kopf zwischen den Krperringen schtzt.

    Der Knigspython zhlt zu den kleineren Vertretern der Gattung Python, die momentan sieben Arten umfasst.

    Der Knigspython gehrt zur Familie der Riesenschlangen und besitzt daher keine Giftdrsen. Bei der Jagd hlt er seine Beute mit den Zhnen fest und umschlingt sie solange, bis sie erstickt. Dann wird die Beute an einem Stck heruntergewrgt. Die Weibchen der Pythons legen Eier und rollen sich um diese, um sie zu bebrten. Im Gegensatz dazu gebren Boas lebende Junge.

    http://www.joen.lu - http://www.jagen.lu - http://www.chasser.lu - http://www.hunting.lu - http://www.ohota.lu
    (c) 2007/2017 gst-Design